Feierlichkeiten zum Tag des Kindes

24/04/2018

Der internationale Kindertag am 23. April wurde in Kooperation des Yunus Emre Enstitüsü Köln und der GGS Köln-Buchheim (GGS An St. Theresia) mit einem vielfältigen Programm gefeiert. In der Aula der Gemeinschaftsgrundschule begann das zweisprachige Bühnenprogramm mit der deutsch- und türkischsprachigen Vorstellung von Gedichten und verschiedenen Tanzaufführungen, die die Schülerinnen und Schüler zuvor vorbereitet hatten. Koordiniert wurde das Programm von Türkischlehrerin Kadriye Doğan.

Auch Schattenkünstler Hayali Ali Köken und Erhan Köken waren zu Gast an der GGS und spielten zweisprachig das traditionelle Schattentheater vor. Die amüsante Kommunikation der beiden Protagonisten Hacivat und seinem Freund Karagöz bereitete den Kindern ein großes Vergnügen. Der 23. April gehört den Kindern, der in der GGS in Form von kultureller als auch sprachlicher Begegnung festlich gefeiert wurde.

Zuvor fand zum Kindertag auch im Yunus Emre Enstitüsü Köln die Aufführung des traditionellen Schattentheaters Hacivat-Karagöz statt. Das türkischsprachige Schattentheater wurde von Schattenspieler Hayali Ali Köken in den Räumlichkeiten des YEE Köln vorgeführt. Dem Institut war es eine große Freude die Kinder verschiedener Altersgruppen zu ihrem Tag im Institut zu begrüßen. Türkise Luftballons zum Abschluss des Tages haben die kleinen Gäste besonders erfreut.

Das türkische Kinderfest und seine lange Tradition

Der Tag des Kindes am 23. April gilt als der weltweit älteste amtliche Feiertag für Kinder. Unter dem Motto „Unsere Kinder sind unsere Zukunft“ widmete Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk im Jahr 1920 den 23. April allen Kindern der Welt, der seitdem in der Türkei jährlich festlich gefeiert wird. Seit 1979 hat der Tag einen internationalen Charakter, da er von der UNESCO in offizielle Feiertagsliste aufgenommen wurde und mittlerweile weltweit festlich gefeiert wird.