Literaturabend mit Mario Levi und Barbara Yurtdaş

12/10/2017

Literaturabend mit Mario Levi und Barbara Yurtdaş

Im Yunus Emre Enstitüsü Köln fand im Kontext des 20. Jubiläums der Städtepartnerschaft zwischen Köln und Istanbul ein Literaturabend mit einem vielfältigen Programm statt. Zu Gast waren die Autoren Mario Levi und Barbara Yurtdaş.

Im einleitenden Gespräch des Abends mit Mario Levi erzählte er über die Hintergründe des Entstehens seiner Werke und seiner Protagonisten. Es wurden Passagen aus seinem Werk ‘Wo wart ihr als die Dunkelheit hereinbrach?‘ von Mario Levi selbst und Barbara Yurtdaş sowohl auf Deutsch als auch auf Türkisch vorgelesen. ‚Wo wart ihr als die Dunkelheit hereinbrach‘ (türk. Titel: Karanlık Çökerken Neredeydiniz?) ist Mario Levis sechstes Werk, das in der türkischen Sprache erschienen ist. Es ist außerdem das zweite ins Deutsche übersetzte Buch nach ‘Istanbul war ein Märchen’. Der Autor selbst trägt die kulturelle Vielfalt Istanbuls sowie dieses vielfältige Reichtum in seinen Werken.

Durch den Abend führte Barbara Yurtdaş, Übersetzerin zahlreicher Werke Mario Levis. Sie las selbst sowohl eigene als auch von verschiedenen Autoren verfasste Gedichte zu Istanbul vor, die sie aus dem Türkischen ins Deutsche übersetzt hatte. Musikalisch begleitet wurde der Abend mit Kanunklängen aus Istanbul. Abschließend beantwortete Mario Levi auch die Fragen des Publikums.

Mario Levi ist in Istanbul geboren und besuchte die französische Schule Saint Michel Lycée in Istanbul. Sein erstes Buch ‘Jacques Brel: Ein einsamer Mann’ schrieb er 1986.

Barbara Yurtdaş lebte jahrelang in der Türkei. Sie ist Mitglied im Verband Deutscher Schriftsteller (VS) und wurde 2015 mit dem Übersetzerpreis Tarabya ausgezeichnet.