Orhan Kılıç zu Gast bei den Türkischen Filmtagen in Köln 

28/02/2018

Die Eröffnung der Filmtage des YEE Köln (Türk Film Günleri) fand mit der Teilnahme des deutsch-türkischen Schauspielers Orhan Kılıç statt. Im Turistarama Köln wurde zunächst gemeinsam mit Orhan Kılıç der türkische Film "Taş Mektep" vorgeführt. Der in Deutschland geborene und sozialisierte Schauspieler besetzte die Hauptrolle in dem Drama.

Nach der Filmvorführung beantwortete Kılıç in einem Podiumsgespräch unterschiedliche Fragen. In Bezug auf die türkische und deutsche Filmbranche verdeutlichte Kılıç, dass der türkische Seriensektor im Vergleich themenbezogen reicher und viel vielfältiger sei. Er erklärte, dass ihn die Rolle des Mehmet Akif am meisten beeindruckt habe: wobei insgesamt über Mehmet Akif nur wenig bekannt ist, sodass es notwendig ist, mehr über seine Person herauszufinden. Auf eine Frage bzgl. seiner guten Deutsch- und Türkischkenntnisse, wies er auf das Problem türkischstämmiger Familien in Deutschland hin, nicht ausreichend Türkisch sprechen zu können. Er unterstrich die Bedeutung des Erlernens eines guten Türkischen. Abschließend empfiehl er den anwesenden jungen Gästen, ihre Ausbildung in Deutschland zu absolvieren und betonte, wie wichtig es sei, sich eine gute und qualitative Ausbildung anzueignen.

Am Ende des Abends nahm sich Kılıç Zeit, sich mit den Gästen zu unterhalten. 

Orhan Kılıç setzte nach der Schauspielausbildung in Berlin seine Karriere in der Türkei fort und besetzte wichtige Rollen in Kinofilmen und Serien. Er lebt heute mit seiner Ehefrau und seinem 7-jährigen Jungen wieder in Berlin.

Die türkischen Filmtage werden am Dienstag, den 6. März 2018 um 19.30 Uhr mit der Vorstellung der türkisch-amerikanischen Produktion "Kedi" im Filmclub 813 fortgesetzt.