Die Kunstausstellung "Frauen in der Kunst der Republik Kasachstan"

27/01/2020

Yunus Emre-Institut hat gemeinsam mit „Eifel and More Companie“  eine Interkulturelle Kunstausstellung von Gobelin & Malerei Künstlerin Frau Zaurbekova Batima mit dem Thema  “Frauen in der Kunst der Republik Kasachstan” eröffnet.  Ausstellungsmotto war “ Kommunikation durch Kunst - Dialog der Kulturen”.  Musikerin Frau Tursynchan Karakozhaeva begleitete das Programm mit einem nationalen Musikinstrument des Namens KOBYZ . Das Gesamtprogramm fand großen Anklang. 

Gobelin & Malerei Künstlerin Frau Zaurbekova Batima wurde 1946 in Süd-Kasachstan geboren. Sie ist die Teilnehmerin der ausländischen Ausstellungen in Frankreich, Italien, Großbritannien und Deutschland. Persönliche Ausstellungen in Almaty (1995), Türkei (Ankara, Istanbul, Antalya, Alanya, 1997-2000), Schweiz (Lugano, 1999), Frankreich (Paris, 1989-1991), Italien (Mailand, 1998)

“Das Wort "Liebe" passt sehr gut zu meiner Kreativität” - sagt Sie. Schwerpunkte seiner Arbeit - Wandteppiche und Gemälde. Sie sind malerisch, fröhlich und voller Energie. Sie unterscheiden sich durch das Farbenspiel und die Tastenmodulation. Voller Palette alle Farben der Sonnenenergie Kasachstans. 

Vorgesehen ist die Veranstaltung vom 24.01.2020 – bis 12.02.2020.