Drei Autorinnen im Gespräch: Leben und Schreiben in Deutschland

In Kooperation des Yunus Emre Enstitüsü Köln mit dem Istitutio italiano di Cultura und dem Polnischen Institut Düsseldorf fand ein Gesprächsabend über das Leben und Schreiben in Deutschland statt. Zu Gast im italienischen Kulturinstitut waren die deutsch-türkische Kinder- und Jugendbuchautorin Aygen-Sibel Çelik, die deutsch-polnische Autorin und bildende Künstlerin Magdalena Diercks und die italienische Autorin und Dozentin Lisa Mazzi.

Die Moderation des Abends übernahm Dr. Paola Barbon von der Ruhr-Universität Bochum. Die drei Autorinnen jeweils verschiedener Herkunft beantworteten die Fragen Dr. Barbons und gaben Einblicke in das Leben als Autorinnen. Sie stellten ihre Werke vor, die sie nicht in ihrer Muttersprache, sondern in deutscher Sprache geschrieben haben und lasen auch aus ihnen vor.