Vortrag in Mainz ‚Kuppel, Halbmond und Mihrab‘

In Kooperation des Yunus Emre Enstitüsü Köln mit dem Leibniz-Institut für Europäische Geschichte und der Erbacher Hof-Akademie wurde in Mainz die Moscheearchitektur mit Beispielen aus aller Welt vorgestellt. Zu Gast war Prof. Dr. Lorenz Korn von dem Institut für Islamische Kunstgeschichte und Archäologie der Bamberg Universität. Unter dem Titel ‚Kuppel, Halbmond und Mihrab‘ griff Prof. Korn die Entwicklung von Architektur und Ausstattung von Moscheen auf und ging dem Verhältnis von Formen und Funktionen nach, wie es sich von frühislamischer Zeit bis heute entwickelt hat. Mit Beispielen aus aller Welt und der Vielfältigkeit der Moscheearchitektur legte er die Charakteristika des Moscheebaus im Rahmen der drei Schwerpunkte Kuppel, Halbmond und Mihrab dar. Das Publikum machte darauf aufmerksam, dass dieser Vortrag auch das Verständnis für den Bau europäischer Moscheen gefördert hat.